Pfaffenhofen

150 Jahre Fotografie in Pfaffenhofen

Am 24. März 1865 kündigte der Sattler, Kaufmann und Fotograf Andreas Bauer die Eröffnung seines Fotostudios in der Ingolstädter Straße/Ecke Löwenstraße an. Beim Lutherwirt fertigte er „Photographien auf Papier und auf Glas“ und lud die Bevölkerung dazu ein, sich verewigen zu lassen. Dies war der Beginn der Fotografie in Pfaffenhofen, die damit erstmals in der Stadt selbst angeboten wurde.

Dieses 150-jährige Jubiläum ist Grund genug, um dieser spannungsreichen Geschichte der Fotografie in Pfaffenhofen eine Veranstaltungsreihe zu widmen. Die Stadt Pfaffenhofen veranstaltet in Kooperation mit dem Heimat- und Kulturkreis sowie dem Kreativquartier Alte Kämmerei eine kleine Reihe an Ausstellungen, die sich ganz dem Thema historischer Fotografie widmet.
Stadtarchivar und Historiker Andreas Sauer wird anlässlich dieses Jubiläums einen weiteren Band der „Stadtgeschichte(n)“ veröffentlichen, der die Entwicklung der professionellen Fotografie in Pfaffenhofen nachzeichnet.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Ansehen!

 
Vielen Dank für Ihr Feedback!