Pfaffenhofen

Bürgerstiftung Städtische Musikschule Pfaffenhofen

Die Idee einer Stiftung entstand auf Initiative der Musikschulleitung und der Elternvertretung, um der Schule Unabhängigkeit von Tagespolitik und Wirtschaftskreisläufen zu garantieren. Durch das großartige Engagement des ehemaligen Elternvertretungsvorsitzenden, Herrn Friedrich Küffner, wurde am 11. November 2011 die gemeinnützige Bürgerstiftung Städtische Musikschule Pfaffenhofen/Ilm von der Regierung von Oberbayern genehmigt und damit rechtsfähig. Spendenquittungen können ausgestellt und von Stiftern und Spendern steuerlich geltend gemacht werden.

„Stiften" heißt, Vermögen auf Dauer einem bestimmten Zweck zu widmen. Aufgabe der Stiftung ist es, Stifter und Spender für diese Idee zu gewinnen und die finanzielle Förderung zu organisieren. Die Investition in die musikalische Bildung und der damit verbundenen nachhaltigen Förderung von Schlüsselkompetenzen der Kinder, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, ist das Ziel der Stiftung. Die musikalische Erziehung aller Kinder ist keine Modeerscheinung, sondern eine generationsübergreifende Daueraufgabe, die die Stiftung unterstützt.

 

Formen des Stiftens

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Stiftung zu unterstützen:

  •     durch eine einmalige Zustiftung in einer beliebigen Höhe
  •     durch eine Spende in einer beliebigen Höhe
  •     durch regelmäßige, z. B. monatliche oder jährliche Spenden oder Zustiftungen in einer beliebigen Höhe
  •     durch Schenkung oder Vererben von Grundstücken, Häusern, Wohnungen, Musikinstrumenten, etc.

Vorteile eines Stifters und Förderers

  •     regelmäßige Veranstaltungsinformationen
  •     freier Eintritt zu allen Musikschulkonzerten
  •     keine Schenkungs- oder Erbschaftssteuer
  •     steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen
  •     Jahresbericht

 

Weitere Informationen

Wenden Sie sich für weitere Informationen an den Stiftungsvorstandsvorsitzenden Herrn Wolfgang Böhm.
Ihre Entscheidung und Ihre Daten werden vertrauensvoll und mit absoluter Diskretion behandelt.

Vielen Dank für Ihr Feedback!