Pfaffenhofen

Klimaschutztag 2017

Auf geht’s, Welt retten! - Gut besuchter Klimaschutztag bei strahlendem Sonnenschein

Nach dem Motto „Auf geht’s, Welt retten!“ veranstaltete die Stadt Pfaffenhofen am Samstag, 21. Oktober 2017 den dritten Klimaschutztag. Der ganze Thementag stand im Zeichen von Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung.

Zahlreiche Besucher waren gekommen, um auf dem Hauptplatz den Klimaschutztag der Stadt Pfaffenhofen mit den Klimaschützern zu feiern. Es war allerhand für Jung und Alt geboten. Die vielen interessanten Stände sowie das abwechslungsreiche Programm auf der Bühne vor dem Rathaus unterhielten die Zuschauer und luden zum Verweilen bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ein. Des Weiteren waren Energie-Führungen bei vorbildlichen Einrichtungen und Firmen am Nachmittag geboten.

 

Caro Matzko startet "Plastikfrei - Ich bin dabei!"

36 Kilogramm Verpackungsmüll aus Plastik-Kunststoff hinterlässt jeder Pfaffenhofener Bürger pro Jahr. Für ganz Pfaffenhofen (25.000 Einwohner) ergibt dies 900 Tonnen pro Jahr. Auf den ganzen Hauptplatz verteilt würde die in Pfaffenhofen verbrauchte Plastikmenge innerhalb von 5 Jahren die Häuser bis zur Dachtraufe komplett verschütten.

Doch nun organisiert die Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsinitiative Pfaffenhofen Aktionen, an denen sich alle Pfaffenhofener Bürgerinnen und Bürger beteiligen können, um gemeinsam etwas gegen diese Verschwendung von Plastik für Verpackung und Warentransport zu unternehmen.

Auch einige Pfaffenhofener Unternehmen hatten sich unterschiedliche Herangehensweisen an dieses Problem überlegt und so boten die Stadtwerke Pfaffenhofen an ihrem Stand beispielsweise eine Wasser- Blindverkostung an. Als Preis für das Erraten des guten Pfaffenhofener Wassers erhielt man eine wiederbefüllbare Glasflasche. Auch die Kleiderkammer, die Plastikfrei-Community Pfaffenhofen, der Energie- und Solarverein, der klimaneutrale italienische Lieferservice La Cucina sowie der Landkreis Pfaffenhofen stellten an ihren Ständen ihren Beitrag zum Klimaschutz vor und boten viel Infomaterial und Antworten zu allen Fragen rund um das Thema des Tages: Klimaschutz und ein plastikfreieres Leben.

Ziel der Initiative "Plastikfrei - Ich bin dabei!"  ist es, sinnlosen Plastikmüll zu reduzieren, die Problematik bewusst zu machen und so – ausgehend vom unmittelbaren Lebensumfeld in Pfaffenhofen – ein Umdenken im Umgang mit Verpackungen aus Kunststoff zu bewirken. Im ersten Schritt zeigt die Initiative vorbildliche Maßnahmen aus Handel und Privathaushalten, sowie Maßnahmen der Stadt Pfaffenhofen, wie beispielsweise die amtliche Stadt-Einkaufstasche.
Den Start der Aktion “Plastikfrei - ich bin dabei!” sagte Caro Matzko, die unter anderem aus der ARD-Sendung “Planet Wissen” bekannt ist, auf der Bühne vor dem Pfaffenhofener Rathaus an. Wer mitmacht, erhält kostenfrei ein “Starterset” mit der amtlichen Stadt-Stofftasche, sowie Material zur Kenntlichmachung im Laden oder Büro. Anmelden ist ab sofort möglich. Die Aktion läuft ab 21.10. mindestens ein Jahr lang.
Wer mitmachen will, kann sich bei der städtischen Klimaschutzmanagerin Saskia Kothe melden oder einfach die Teilnahmeerklärung auf www.pfaffenhofen.de/plastikfrei ausfüllen.

 

Experimente und Fotos mit dem Maus-Christoph

TV-Star Christoph Biemann zeigte eine Show für Kinder und Erwachsene auf dem Hauptplatz. Der Mann im grünen Pulli präsentiert Experimente zum Staunen, Schmunzeln, Mit- und Nachmachen. Nach dem Auftritt stand der beliebte TV-Moderator auch für Autogramme oder für ein gemeinsames Erinnerungsfoto in der Photobox mit Hintergründen wie einem Wüsten-Pfaffenhofen oder einem schneebedeckten Pfaffenhofen zur Verfügung.
Ins Markttreiben mischten sich unter anderem auch die kostümierten „Plastik-frei“- und die „Stop-Plastik“-Mädels der Stadtverwaltung sowie ein Vertreter der Physikanten, der kleine Versuche mit den Besuchern durchführte.

 

Aktion Taschentausch, regionale Klimaschmankerl und neuer Kühlschrank zu gewinnen

Auf dem grünen Wochenmarkt wurden besonders klimaschonende landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region mit dem Label “Klima-Schmankerl” ausgezeichnet. Außerdem bekamen Besucher am Stand der Klimaschutzinitiative nicht nur alle Infos zum Pfaffenhofener Klimaschutzprogramm oder beim sogenannten „Taschentausch“ für eine abgegebene Plastiktüte (sinnbildlich) eine umwelt- und klimafreundliche Stofftasche, sondern konnten auch am Wettbewerb für den ältesten Kühlschrank Pfaffenhofens teilnehmen.

 

Aktion: Der Baum als Klimaschützer

In unseren Städten führt der Klimawandel zu Veränderungen. Es gibt häufigere Hitzetage, längere Trockenzeiten und stärkere Stürme. Vor diesem Hintergrund haben viele Städte Begrünungsprogramme entwickelt, in deren Zentrum der Stadtbaum steht. Besonders in Zeiten des Klimawandels sind Stadtbäume kein rein ästhetisches Gestaltungselement in Straßenzügen mehr. Vielmehr gibt es zahlreiche ökologische, ökonomische und sozialpolitische Gründe, Stadtbäumen mehr Platz in modernen Städten zu verschaffen.

 

 

 

 

Energetische Einblicke

Der Nachmittag des Klimaschutztages stand ganz im Zeichen "Energetischer Einblicke". Zum Besichtigen gab es dieses Mal das Pfaffenhofener Klärwerk, das Bürgerwindrad im Lustholz, das Biomassekraftwerk Pfaffenhofen sowie den energieautarken Bauernhof mit Biogasanlage und Öko-Schweinestall der Familie Weichselbaumer im Thalhof. Es wurden jeweils zwei Führungen angeboten, wobei die Teilnehmer zu den einzelnen Stationen selbst mit dem Auto fahren konnten oder eine der beiden Bus-Rundfahrten dafür nutzen konnten.

 

Festabend zur Verleihung des Klimaschutzpreises 2017

Ab 19 Uhr waren dann alle Bürger zu einem Festabend in lockerer Atmosphäre im Rathaus-Festsaal eingeladen. Die Laudatio sprach Christoph Biermann.
Mehr Infos unter www.pfaffenhofen.de/klimaschutzpreis2017.

 

Gemeinsam aktiv im Klimaschutz! So werden Sie Mitglied der Klimaschutz-Allianz

Mitglied der Klimaschutz-Allianz können alle Pfaffenhofener werden. Dazu muss lediglich ein selbstgewähltes Klimaschutzprojekt eingereicht werden, welches dazu beiträgt, das Pfaffenhofener Klimaschutzziel zu erreichen. Anmeldungen sind direkt vor Ort am Klimaschutzstand möglich oder unter www.pfaffenhofen.de/klimaschutzallianz.

 

EFA - Energiewendekongress vom 21. bis 27. Oktober im Stockerhof

Bereits zum achten Mal organisierte der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. die "EFA - Energie für alle Woche“, den Energiewendekongress mit vielen interessanten Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen für Bürger, Unternehmen und Kommunen. Den Besucher wurde ein volles Programm quer durch alle Bereiche der Energiewende geboten. Dabei stand jeder Tag unter einem anderen Schwerpunkt.

Als Höhepunkte erwartete die EFA Besucher dieses Jahr die Präsentation des Gasspeicher-Projektes “Inifinty 1” durch das Stadtwerk Pfaffenhofen, der Bayerische Bürgerenergie Gipfel 2017, die Wissenschaftsshow “Science Dinner”, eine historische Filmvorführung mit unveröffentlichten Aufnahmen aus der Anfangszeit der Pfaffenhofener Elektrifizierung und ein Diskussions-Panel zum Thema "Bayern: Laufzeitverlängerung oder Stromimport?" mit BR-Moderatorin Caro Matzko. Außerdem bot der ESV täglich und kostenlos, für Schüler von der 3. bis zur 13. Klasse, spannende Mitmach-Führungen durch eine CO2-Ausstellung und den Natur- und Energiepark an.

Infos zum EFA-Programme 2017 gibt es unter www.esv-paf.de oder www.pafunddu.de/profile/25.

 

Klimaschutztag/ -preis 2017

Vielen Dank für Ihr Feedback!