Pfaffenhofen

Kultursommer 2017

Der Pfaffenhofener Kultursommer 2017 war super!

Der Pfaffenhofener Kultursommer 2017 war ganz besonders. Und er war ein voller Erfolg!
Parallel zur Gartenschau "Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm" dauerte er länger als gewohnt und bot auch mehr Veranstaltungen. Erstmals gab es den Kulturweg mit 30 Stationen in der Innenstadt. Das Wetter spielte optimal mit und so kamen Tausende von Besuchern zur Langen Nacht der Kunst und Musik, zu den drei großen Open-Air-Konzerten vor dem Rathaus und den vielen weiteren Höhepunkten dieses Kultursommers.

Informationen zum Kultursommer findet man auch auf www.facebook.com/Pfaffenhofener.Kultursommer.

 

Das Kultursommer-Programm im Rückblick:

 

Donnerstag, 25. Mai 2017

Vernissage "Lebendige Vielfalt – von der Natur lernen."

19.30 Uhr, Rathaus Foyer, 1. Stock
Eintritt frei

Ökologisch wirtschaften und dadurch die Artenvielfalt schützen – das bewegt HiPP. Dafür setzt sich das Unternehmen ein. Die Ausstellung machte das mit Bildern und Filmen anschaulich. Erzählt wurde über das Engagement von HiPP und zugleich über die Bio-Produktion mit ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Zum Beispiel wurde gezeigt, wie Schmetterlinge und andere Nützlinge mithelfen, unsere Umwelt in der Balance zu halten. Im Zentrum der Ausstellung stand ein neu entdeckter Schmetterling: Rhodochlora claushippi. HiPP hat Wissenschaftler der Zoologischen Staatssammlung München (ZSM) bei der Erforschung von Schmetterlingen und Insekten in den Tropen unterstützt. Dabei wurde der neue Falter aus der Art der Grünspanner entdeckt. Mit der Namenspatenschaft für den Schmetterling würdigte die ZSM das Engagement von HiPP für den Schutz der Artenvielfalt.

Die Ausstellung lief vom 26. Mai bis zum 25. Juni.

Veranstalter war die Firma HiPP in Kooperation mit der Stadt Pfaffenhofen.

 

Freitag, 26. Mai 2017

Vernissage "Ladder to Heaven" mit Konzert von "Organ Explosion"

19 Uhr, Kunsthalle, Ambergerweg
Eintritt frei

Mit dieser Ausstellung zeigte der Neue Pfaffenhofener Kunstverein vorrangig Originalgrafiken, aber auch Skulpturen und Objekte von über vierzig bekannten zeitgenössischen Künstlern aus fünf Nationen, darunter Werke so berühmter Maler*Innen wie Tilo Baumgärtel, David Schnell, Rosa Loy, Neo Rauch, Tal R und Matthias Weischer. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Leipziger Galerie Thaler Originalgrafik und dem Lubok Verlag.

Die Ausstellungseröffnung, die gleichzeitig auch die Eröffnung des Kulturwegs darstellte, wartete mit einem besonderen Highlight auf: einem Konzert der Band Organ Explosion (Foto).

Die Ausstellung lief vom 27. Mai bis zum 20. August.

 

Samstag, 27. Mai 2017

Vernissage "FLORAL - Klassische Moderne und Gegenwartskunst"

17 Uhr, Galerie ars videndi, Hohenwarter Str. 71
Eintritt frei

Anlässlich der Gartenschau präsentierte die Galerie ars videndi in einer dreimonatigen Sonderausstellung eine Auswahl von Werken aus den letzten 80 Jahren der Klassischen Moderne, welche die Blume als wiederkehrendes Motiv in den Fokus stellt. Ausgestellt werden u. a. Arbeiten von Mark Tobey, Max Peiffer Watenphul, Horst Jansson, Gil Schlesinger, Ulrich Tarlatt, Walek Neumann, Thomas Ranft und Peter Geist.

Die Galerie ars videndi wurde als av-Kunsthandel 1994 gegründet und hat sich das Thema zum Motto gemacht: die Kunst zu sehen. Das Hauptaugenmerk des Ausstellungsprogramms liegt auf den klassischen Kunstgattungen Malerei, Grafik, Skulptur und Objektkunst.

Die Ausstellung lief vom 28. Mai bis 20. August.

 

Samstag/Sonntag, 27./28. Mai 2017                                        

Kinderkulturtage

14 - 17 Uhr, Innenstadt

Am ersten Kultursommer-Wochenende standen die Kinder im Mittelpunkt des Geschehens: Parallel zum Kinderfestival „Stadt.Land.Fluss“ auf der Gartenschau führte die Stadt das Kinderkultur-Programm über den Kulturweg in die verschiedensten Winkel der Stadt fort. Diverse Veranstaltungsangebote wie auch Mitmachaktionen fanden an den einzelnen Stationen des Kulturwegs, z. B. in der Kunsthalle oder der Städtischen Galerie, statt. Darüber hinaus gab es speziell für Kinder konzipierte Stadtführungen.

Das Programm:
Kunsthalle: Ausstellungsführung für Kinder jeweils 14 und 16 Uhr
Städtische Galerie: Ausstellungsführungen für Kinder jeweils 14 und 16 Uhr
Kreativquartier: Mal-Aktion mit der Kunstschule, nur Sonntag
Kinder-Stadtführungen jeweils um 14 und 16 Uhr, Treffpunkt beim Hungerturm am Stadtgraben.

 

Sonntag, 28. Mai 2017

Klassik Open Air

18 Uhr, Hauptplatz
Eintritt frei

Sie sind Höhepunkte jeden Kultursommers: die Open Air-Konzerte am Hauptplatz vor der Kulisse des Rathauses, die bei freiem Eintritt stattfinden.
Den Auftakt machte in diesem Jahr ein klassisches Konzert – das hatte es zuletzt 2013 anlässlich der Paradiesspiele gegeben.
Das Sinfonieorchester Dieter Sauer führte durch ein vielfältiges Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart über den Kaiserwalzer von Johann Strauss bis zu Musical- und Filmmusik.

Basis des zum ersten Mal in dieser Formation konzertierenden 36-köpfigen Orchesters ist das bekannte Kammerorchester Dieter Sauer, das in diesem Fall durch eine entsprechende Bläserbesetzung und Schlagwerk stark erweitert wurde. Das vormals als Kammerorchester Pfaffenhofen bekannte Orchester wurde1970 gegründet und hat sich in den 46 Jahren seines Bestehens kontinuierlich weiterentwickelt. Die langjährige und rege Konzerttätigkeit des Ensembles im gesamten süddeutschen Raum wurde immer wieder durch Auftritte im Ausland (Italien, Tschechien, Frankreich) ergänzt.

Das Konzert wurde von Florian Erdle moderiert.

 

Samstag, 3. Juni 2017

Dröhnodrom reloaded

Einlass: 15 Uhr, Beginn: 15.30 Uhr, Oberer Hauptplatz
Eintritt VVK 8 €, AK 12 €

Ein Pop-Open-Air für Pfaffenhofen! Seit dem Kultfestival Dröhnodrom, das zuletzt 2001 stattfand, hatte es dieses Veranstaltungsformat nicht mehr in Pfaffenhofen gegeben. 2017 legten die Stadtjugendpflege und das städtische Kulturamt das legendäre Musik- und Jugendkulturfestival am Hauptplatz unter dem Titel „Dröhnodrom reloaded“ wieder auf: Neben einem fantastischen musikalischen Line-Up, verteilt auf zwei Bühnen, gab es auch ein ausgefeiltes Rahmenprogramm mit Skate-Miniramp, Breakdance-Battle, Graffiti-Aktion, Dirt-Bike-Action und vielem mehr. Das Musikprogramm reichte von bayerischem Hip Hop und Rap mit Bbou & Demograffics, den Freiburger Indierockern Brothers of Santa Claus bis hin zur 25-köpfigen Big Band Dachau (Foto), die Jazz mit elektronischen Klängen kombiniert. Mit dabei waren außerdem: The Living und Die Sauna aus München, Good Morning Fire Eater aus Münster und viele Lokalmatadore wie Jack in the Box, Unpredictable, Kraut & Ruhm, Professor Grabowski, DJ Eber & Patz Beats sowie Dedodedooweisitzn.

 

Samstag/Sonntag, 10./11. Juni 2017

Hoch hinaus! Slackline-Weltrekord

ab 11 Uhr, Hauptplatz
Eintritt frei

Ein Highlight der besonderen Art im diesjährigen Kultursommer: In einer Kooperation zwischen der Firma HiPP und der Stadt Pfaffenhofen starteten vier Slackline-Artisten einen spektakulären Rekordversuch am Sonntag, 11. Juni, am Pfaffenhofener Hauptplatz. Und der Versuch gelang!

In schwindelerregender Höhe von 40 Metern legten die Artisten Tim Heinrichs, Lukas Irmler, Friedi Kühne und Vinzenz Meinersmann eine Strecke von 230 Metern auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz zurück – das ist der Abstand zwischen Kirchenturm und Rathaus. Damit hatten sie einen neuen Slackline-Weltrekord im urbanen Raum aufgestell!

Außerdem begeistern Artisten mit Showeinlagen auf einer Trickline. Interessierten Besuchern halfen sie bei den ersten eigenen Schritten auf einer niedrigen Testline.

 

Freitag, 23. Juni 2017

Kurzfilmnacht

21 Uhr, Hauptplatz
Eintritt frei

Filme unter freiem Himmel: Die besondere Art des Spannungsaufbaus, die andere Struktur der Handlung und die Vielfältigkeit machen Kurzfilme zu etwas Außergewöhnlichem. Bei der Kurzfilmnacht der Stadtjugendpflege wurden diese kurzweiligen Streifen auch dieses Jahr wieder präsentiert.
Junge Filmstudenten, Videokünstler und lokale Filmemacher entführten das Publikum für einen Moment in ihre Filmwelten.

Das Programm startete mit Einbruch der Dunkelheit auf dem Hauptplatz in Pfaffenhofen.

 

Samstag, 24. Juni 2017

Fotogehgrafie

12 Uhr, Jugendkultur- und Talentstation Utopia
Startgebühr 10 €, ermäßigt 5 €

Auch dieses Jahr fand im Rahmen des Kultursommers wieder die Fotogehgrafie, der Fotowettbewerb der Pfaffenhofener Stadtjugendpflege, statt. Mitmachen konnte jeder, der über eine Kamera verfügt – ganz egal, ob Laie mit der Handy- oder Profi mit der Spiegelreflexkamera. Eine Jury entschied über die besten Fotogehgrafie-Beiträge und bestimmte die Sieger in den beiden Kategorien über 18 und unter 18 Jahren. Die fünf besten Fotoserien der jeweiligen Kategorien wurden prämiert und zusammen mit allen eingereichten Beiträgen in der Städtischen Galerie ausgestellt.

 

Samstag/Sonntag, 24./25. Juni 2017

Zweitägiges Bezirksmusikfest

Samstag 19 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr

Ein besonderes Wochenende für Freunde der Blasmusik: Der Musikverband Bezirk Mittelbayern e. V. und die Stadtkapelle Pfaffenhofen luden zum zweitägigen Bezirksmusikfest.
Den Auftakt bildete ein Konzert mit der MONaco Bigband in der Aula des Schyren-Gymnasiums. An diesem Abend wurden zudem die Gründungsmitglieder des Spielmannszugs Pfaffenhofen für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Der zweite Teil begann am Sonntag mit einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Anschließend gab es einen gemeinsamen feierlichen Zug mit insgesamt 23 Kapellen zur Gartenschau, wo es mit weiteren Programmpunkten, u. a. einem Auftritt des Gemeinschaftschors, weiterging.

 

Samstag/Sonntag, 24./25. Juni 2017

Kunstfest Göbelsbach

10 - 18 Uhr, Trobartlhof an der Dorfstr. 1, Göbelsbach
Eintritt 4 €

Das Kunstfest der Familie Prütting in Göbelsbach ist für Freunde von Kunst und Kunsthandwerk ebenso wie für Garten-Liebhaber seit Jahren ein Begriff. Neu war in diesem Jahr der Termin: Nachdem die Veranstaltung bisher immer Mitte September auf dem Kalender stand, ging sie jetzt erstmals im Juni über die Bühne – und passte damit wunderbar in die Zeit des Pfaffenhofener Kultursommers und der Gartenschau.

Auf ihrem alten Holledauer Bauernhof in wunderschönem Ambiente mit großem Garten und stilvoll renovierten Nebengebäuden lädt die Familie Prütting schon seit 26 Jahren regelmäßig rund zwei Dutzend Künstler und Kunsthandwerker ein, ihre Werke auszustellen. Außerdem gibt es natürlich auch die Ölbilder von Doris Prütting und die Messer von Lenz Prütting zu bestaunen und zu kaufen.

 

Freitag, 30. Juni 2017

Lange Nacht der Kunst und Musik

17 Uhr, Innenstadt
Eintritt frei

Kunst und Musik in der gesamten Innenstadt! Zum dritten Mal findet nun die Lange Nacht der Kunst und Musik in Zusammenarbeit mit den Gastronomen Pfaffenhofens statt: Überall in der Innenstadt werden an diesem Abend an unterschiedlichsten Locations Live-Bands spielen.
Auch Kunstfreunde kommen mit einer Vielfalt an Ausstellungen, Live-Kunstaktionen und einem Kunst- und Handwerkermarkt voll auf ihre Kosten – ganz zu schweigen von den Highlights des Kulturwegs, die an diesem Abend entsprechend inszeniert werden.
Darüber hinaus versprechen ein großer Kinderbereich, ein Streetfoodmarkt mit Livebühne und viele weitere außergewöhnliche Angebote ein abwechslungsreiches Programm, das Pfaffenhofen einen Abend lang zum spektakulären kulturellen Erlebnis macht. Auch die Pfaffenhofener Geschäfte sind wieder dabei und laden zur langen Einkaufsnacht.
Das vollständige Programm ist unter www.pfaffenhofen.de/nachtderkunst abzurufen.

Der Eintritt ist frei.

 

Freitag, 7. Juli 2017

Lesung Gruppe Lesezeichen:
"Komm in den totgesagten park und schau..."

19.30 Uhr, Festsaal des Rathauses
Eintritt frei

 

Mit dem im Titel zitierten Vers beginnt das Anfangsgedicht aus Stefan Georges bekanntestem Buch „Das Jahr der Seele“, das er 1897 veröffentlichte. Die Gruppe „Lesezeichen“ beschäftigt sich seit vielen Jahren mit diesem Gedicht und seiner Wirkung auf Literatur und Musik.

Die Lesung gibt einen Überblick über Pflanzen, Tiere und vor allem natürlich Menschen als Gartenfreunde in literarischen und anderen Texten. Seit über 20 Jahren durchstreift die Gruppe "Lesezeichen" Literatur und Zeitgeschehen unter einem gewählten Aspekt. Mal nachdenklich, dann wieder kritisch, bisweilen tiefgründig und ganz häufig äußerst humorvoll - so setzt sich das Repertoire der Lesungen zusammen und begeistert damit das Publikum.

Der Eintritt ist frei.

 

Sonntag, 9. Juli 2017

Konzert des New Art and Music Ensemble Salzburg „NAMES“

20 Uhr, Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist
Eintritt frei

 

Das junge Ensemble widmet sich Neuer Musik in unterschiedlichsten Besetzungen. Das Repertoire konzentriert sich auf eine experimentelle Mischung aus Klassikern der zeitgenössischen Musikliteratur des letzten Jahrhunderts und Uraufführungen jüngerer Komponisten. Die aus sechs verschiedenen europäischen Ländern stammenden Musiker suchen dabei stets die Begegnung mit anderen Genres, um dadurch der Musik neben ihrer reinen Klangfülle einen zusätzlichen Wirkungsraum zu schaffen. Durch die Kombination aus Handwerk und der Lust am kammermusikalischen Austausch ist das NAMES-Ensemble ein internationales und nachhaltiges Experimentierlabor für Liebhaber neuer Gedanken und Klänge.

Der Eintritt ist frei.

 

Samstag, 15. Juli 2017

Internationaler Tag - Internationale Nacht

17 Uhr, Hauptplatz
Eintritt frei

 

Sie ist ein Muss jedes Kultursommers: die Internationale Nacht. Mit wechselnden Schwerpunkten waren die Veranstaltungen in den letzten Jahren immer wieder Garant für gute Unterhaltung und mit die beliebtesten Veranstaltungen am Hauptplatz. Verschiedenste Kulturvereine stellten dabei die Kultur, meist Tanz, Musik und Essen, ihrer Heimat vor.
In diesem Jahr wollten die Veranstalter anlässlich der Gartenschau etwas Besonderes bieten und damit ganz allgemein die Internationalität Pfaffenhofens feiern.
In einer Kooperation zwischen dem Kulturamt, der Gartenschau und der Gestaltungsgemeinschaft InterKulturGarten bietet der Internationale Tag ein ganztägiges Programm: Auftritte verschiedenster regionaler Folkloregruppen auf der Gartenschau und kleine Aktionen im InterKulturgarten sorgen für ein vielfältiges Programm den Tag über.
Abends findet dann ab 17 Uhr das große Finale am Hauptplatz statt: Während verschiedenste Kulturvereine und Gastronomen für eine internationale Küche sorgen, ist auch das Bühnenprogramm ein musikalisches internationales Highlight des Kultursommers: Die  Würzburger Band Maik Mondial präsentieren eine tanzbare Mischung aus World Beat, Speed Polka und Balkan Jazz, während Holler my Dear (Foto) aus Berlin „handgerührte Feinmusik“, Songwriter-Gypsy-Folkpop, spielen.

Die Internationale Nacht am Hauptplatz beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Aula des Schyren-Gymnasiums, Niederscheyerer Straße 4, statt.

Gartenschau: Tagsüber Auftritte der Kinder- und Jugendtanzgruppe des Deutsch-Albanischen Kulturvereins Sali Cekai, der türkischen Kindertanzgruppe Karadeniz Firtinasi, De Holledauer Zuagroasten, der Trommelgruppe Tamatogo u v. m.
Details unter: www.gartenschau-pfaffenhofen.de
Das Programm auf dem Gartenschaugelände ist kostenpflichtig.

 

Samstag, 29. Juli 2017

Lesung der Lutz-Stipendiatin Marie-Alice Schultz

20 Uhr, Festsaal des Rathauses
Eintritt frei

 

Es ist ein alljährlicher „Zwischenfall“: Gegen Ende des Kultursommers stellt der Lutz-Stipendiat seinen lang erwarteten Text über Pfaffenhofen vor. In diesem Jahr ist es Marie-Alice Schultz, die ihren Beitrag dem Publikum präsentiert.
Das Lutz-Stipendium ist dazu bestimmt, Schriftstellern mit dem dreimonatigen Aufenthalt die Möglichkeit zu bieten, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertig zu stellen.
Seit April bewohnt die Hamburger Schriftstellerin und Künstlerin den historischen Flaschlturm. Ihr Text zur Stadt Pfaffenhofen, der Bedingung für die jeweiligen Lutz-Stipendiaten ist, entsteht hier vor Ort und soll eine literarische Außenperspektive auf das Leben in Pfaffenhofen darstellen. Im Andenken an den Namensgeber des Stipendiums Joseph Maria Lutz wird Schultz wieder einen „Zwischenfall“ schildern; der gleichnamige Roman war 1928 der literarische Durchbruch für den jungen Pfaffenhofener Schriftsteller.
Die Beiträge der bisherigen Stipendiaten hatten in Pfaffenhofen jeder auf seine Art für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Der Eintritt ist frei.

 

Sonntag, 30. Juli 2017

Sommer-Open-Air mit dem Blues Brothers Band Project

18 Uhr, Hauptplatz
Eintritt frei

 

Das musikalische Finale: Open Air-Musik vor der Kulisse des Rathauses. Das Highlight des Kultursommers!
In diesem Jahr mit einer Tribute-Band der Extraklasse: Das Blues Brothers Band Project spielt die Hommage an den großartigen Film mit seinen gleichnamigen Helden, den Blues Brothers Jake und Elwood, seit über 20 Jahren.
Die Show bietet eine mitreißende Mischung aus Rhythm'n'Blues, Funk und Soul, gewürzt mit einer Prise schwarzen Humors und – neben den großartigen Filmhits – einer Auswahl der bekanntesten Songs der Soullegenden James Brown, Sam and Dave, Aretha Franklin. Aber auch Hits der 80-er und 90-er Jahre von den Commitments, Tower of Power oder Joe Cocker lassen jeden Abend mit BBBP zu einem außergewöhnlichen Happening werden.
Dafür sorgen vier exzellente Stimmen, eine groovende Rhythm-Section und ein fetziger Bläsersatz. Zu den Highlights der Band zählen u. a. der 50. Geburtstag von Luther Allison in Paris, das New Orleans Jazz Festival in Ascon, das Montreux Jazzfestival oder die Verpflichtung als Supportact des „Godfather of Soul“ James Brown.

Bei Regen findet die Veranstaltung im Stockerhof statt.

Der Eintritt ist frei.

 

Entdecken Sie, was das diesjährige Veranstaltungsprogramm alles zu bieten hat.

 

 

Vielen Dank für Ihr Feedback!