Pfaffenhofen

Nachhaltigkeit

Vorbildlich in Sachen Nachhaltigkeit

Bei den "International Awards for Liveable Communities" wurde die Stadt Pfaffenhofen Ende Oktober 2011 in der Kategorie der Städte mit 20.000 bis 75.000 Einwohnern mit einer Goldmedaille belohnt. Außerdem wurde Pfaffenhofen mit dem Preis für „Environmental best practice“ für ein vorbildliches Umweltmanagement geehrt. Die Stadt darf sich daher nicht nur als ausgezeichnete „Lebenswerteste Stadt der Welt“ sondern auch als „Stadt der Nachhaltigkeit“ bezeichnen.

 

Nachhaltigkeitspreis 2013 für Pfaffenhofen

Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm ist am Donnerstagabend, 21. November, mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013 für Städte und Gemeinden ausgezeichnet worden. 107 andere Städte ließ Pfaffenhofen in der Kategorie „Kleinstädte und Gemeinden“ hinter sich.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung

In der „Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung“ hat der Stadtrat im Juli 2017 die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen anerkannt. Zugleich erklärt sich die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm bereit, sich für die Ziele auf lokaler Ebene zu engagieren. Die Stadträte wollen bei allen künftigen Entscheidungen berücksichtigen, ob diese im Sinne der Nachhaltigkeitsziele sind. Damit gehört die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm zu den ersten bayerischen Kleinstädten, die die Agenda 2030 der vereinten Nachtionen auf die kommunale Ebene „herunterbricht“. In einer Bestandsaufnahme wurde erfasst, mit welchen Maßnahmen Pfaffenhofen bereits zu den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen beiträgt. Konkrete Handlungsansätze für die kommenden Jahre zeigt eine Pfaffenhofener Nachhaltigkeitsstrategie auf. Weitere Informationen finden Sie hier. Weitere Informationen zur Bestandsaufnahme und Nachhaltigkeitsstrategie finden Sie auch rechts im Downloadbereich.

 

Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaft

Eine konkrete Maßnahme zur praxisbezogenen Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele ist die Teilnahme von Pfaffenhofen am internationalen Projekt „Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften“. Dazu besteht eine Projektpartnerschaft mit dem serbischen Valjevo. Die beiden Städte erarbeiten dabei gemeinsam Ansätze, wie öffentliche Grünflächen in urbane Lebensräume mit viel Artenvielfalt umgewandelt werden können.  Weitere Informationen erhalten Sie hier. Weitere Informationen zur Bestandsaufnahme und Nachhaltigkeitsstrategie finden Sie auch rechts im Downloadbereich.

 

Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen

Auch schon im Juli 2001 hat die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm beim Thema Umweltschutz deutschlandweit Schlagzeilen gemacht: "Die Stadt Pfaffenhofen bei München hat als erste deutsche Kommune das Klimaschutzziel der Bundesregierung erreicht." Das meldete das Bundesumweltministerium in einer Pressemitteilung. Grund für diese Meldung war die Inbetriebnahme des Biomasse-Heizkraftwerks Pfaffenhofen, das sich seitdem zu einer regelrechten "Pilgerstätte" für Umwelt-Experten, Klimaschützer und Kraftwerksbauer aus dem In- und Ausland entwickelt hat.

So versteht es sich, dass Pfaffenhofen auch das Thema Klimaschutz aktiv verfolgt und laufend Aktionen plant um den Klimaschutz in Pfaffenhofen voranzutreiben.

Dieses Engagement spiegelt sich auch in den herovrragenden Trinkwasserwerten der Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm wieder.

 

Recycling in Pfaffenhofen

Informationen zu Pfaffenhofens Wertstoffhöfen, sowie Containerstandorten finden Sie auf den entsprechenden Seiten auf pfaffenhofen.de. 

 

 

Standortfaktor Nachhaltiges Wirtschaften - Stadt Pfaffenhofen setzt zu 100 Prozent auf Ökostrom

Youtubefilm "Standortfaktor Nachhaltiges Wirtschaften - Stadt Pfaffenhofen setzt zu 100 Prozent auf Ökostrom"

Vielen Dank für Ihr Feedback!