Pfaffenhofen

Jugendliche Pfaffenhofener Fußballer im FCB Campus

Aufstellen zur Abfahrt: annähernd komplette Teams der JFG und des TSV Pfaffenhofen fuhren mit zum Spiel der FCB U19 in den neuen Campus

Er hat schon was von der ganz großen Welt des Fußballs, der neue Campus des FC Bayern München im Norden Münchens. Kennenlernen und genießen durften dieses neue Nachwuchsleistungszentrum des deutschen Rekordmeisters mehr als 50 jugendliche Fußballer aus Pfaffenhofener Sportvereinen. Der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen hatte eine Fahrt zum Spitzenspiel der U19-Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und der TSG Hoffenheim organisiert.




Das Ambiente im FC Bayern Campus strahlt vom ersten Betreten des Areals die ganze Professionalität eines Top-Vereins aus. Ein 30 Hektar großes Gelände, das neben acht Fußballplätzen auch noch eine Sporthalle, ein Beachsoccer-Feld und einen Fitnesspark beherbergt. Trainer- und Mitarbeiterbüros sowie Unterbringungsmöglichkeiten für auswärtige Talente runden das Angebot ab. Im Bistro serviert niemand Geringeres als Sternekoch Alfons Schuhbeck, aktuellen Mitgliedern des Profi-Teams (Torhüter Tom Starke, Trainerassistent Herrmann Gerland) begegnet man ebenso wie ehemaligem Führungspersonal (Ex-Manager Christian Nerlinger).

Das zu erleben – und dazu noch bei einem U19-Bundesligaschlagerspiel – ließen sich die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nicht entgehen: der Vorsitzende des Jugendfußball Fördervereins Pfaffenhofen, Robert Schröder, hatte mit großzügiger Unterstützung des Reiseunternehmens Stanglmeier Bus samt Fahrer organisiert und so ging es am Sonntagmorgen los Richtung München.

Im Campus angekommen wurde bei einem Rundgang erst einmal die neue 30 Hektar große Sportanlage in Augenschein genommen. So mancher Verein unserer Region wäre froh, auch nur einen der Plätze sein eigen zu nennen, die im Campus zur Verfügung stehen!
Und dann ging es hinein in das Herzstück – das Stadion. Es bietet 2500 Zuschauern Platz, die Besucherränge sind rundum überdacht und die Arena ist mit modernster Technik ausgestattet; Videowand und TV-Übertragungstechnik – den im Campus-Stadion spielenden Teams der U17, U19 und der Damen fehlt es an nichts. Den jugendlichen Pfaffenhofener Fußballern stand die Begeisterung ins Gesicht geschrieben.

Live konnten sie dann mit ca. 500 weiteren Besuchern das Spitzenspiel der U19-Bundesliga Süd verfolgen: Tabellenführer TSG Hoffenheim war zu Gast beim Dritten FC Bayern München. Die Heimelf erwies sich als konsequenter im Abschluss und konnte bis zur Halbzeit einen 2:0-Vorsprung herausschießen; den Hoffenheimern gelang im 2. Durchgang nur der Anschlusstreffer, so dass man in der Tabelle jetzt noch enger zusammenrückt. Nach Spielende warteten die Pfaffenhofener Fans geduldig auf die zukünftigen Stars – die bevorzugten Tipps waren hierbei Oliver Batista Meier und Tobias Heiland –; Abklatschen, Autogramme und Selfies waren garantiert.

"Wann machen wir die nächste Fahrt in den FCB Campus?", war die wohl am häufigsten gestellte Frage der Kids bei der Verabschiedung in der Kreisstadt. Eine Antwort darauf konnten die Organisatoren nicht geben, bei einem derartigen Zuspruch zu diesem Event bleibt der aber ziemlich sicher auf der Liste vorzusehender Veranstaltungen ganz oben.

Autor: Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen

Bitte klicken Sie hier, um den vollständigen Beitrag bei PAFundDU zu öffnen.

Vielen Dank für Ihr Feedback!