Pfaffenhofen

Wirtschafts- u. Servicegesellschaft mbH für die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm (WSP)

 

Die Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen (WSP) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt und dient als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Seit der Gründung im Jahr 2009 werden von der WSP gemäß dem Gesellschaftszweck die Aufgaben der Wirtschaftsförderung, der Standortvermarktung und der Innenstadtentwicklung betreut. Das Team der WSP besteht aus dem Geschäftsführer Matthias Scholz und den Projektmanagern Philipp Schleef und Tina Schiechel.

 

Die Ziele ...

... der WSP sind die Stärkung der lokalen und regionalen Wirtschaft, die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Stadt innerhalb der Metropolregion München sowie die Schaffung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen in Pfaffenhofen. Dabei richtet sich der Unternehmensservice auf die Bedürfnisse heimischer und auswärtiger Interessenten: Die WSP informiert, berät, initiiert und koordiniert in den Bereichen Gründung, Ansiedlung, Bestandssicherung, Innovation, Expansion, Gewerbeflächenbeschaffung und -vermarktung.

 

„Lotse“ und „Kümmerer“

Zu diesem Zweck vernetzt, vermittelt und vermarktet die WSP. Sie ist „Lotse“ und „Kümmerer“ zugleich und steht den Unternehmen als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Mithilfe eines breiten Netzwerks und Kontakten zu Behörden und Institutionen sind kurze Wege sowohl bei der Informationsbeschaffung, als auch bei behördlichen Angelegenheiten selbstverständlich. Um die Ziele zu erreichen, wird mit lokalen und regionalen Initiativen, mit Partnern in Unternehmen, der Stadtverwaltung, dem Landkreises und der Region zusammengearbeitet.

Der Aufsichtsrat der Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen setzt sich aus dem ersten und zweiten Bürgermeister, Thomas Herker und Albert Gürtner, den Stadträten Martin Rohrmann, Julia Spitzenberger und Hans Bergmeister sowie den Unternehmern Sebastian Hipp, Bernd Olbrich und Fabian Stahl zusammen.