Pfaffenhofen

Jugendparlament

Seit 1998 gibt es in Pfaffenhofen ein gewähltes Jugendparlament. 15 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren setzen sich für die Interessen der Pfaffenhofener Jugend ein. Seitdem finden alle zwei Jahre (jeweils im Dezember) Neuwahlen statt.

 

#mischDichein

Im Dezember 2018 war es wieder soweit: Ein neues Jugendparlament für die Jahre 2019/20 wurde gewählt:

 

Die Wähler entschieden sich für: Vivien Bakica (15), Jonas Brinkmann (17), Maria Cabras (15), Rocco de Bauw (16), Erdem Dogan (18), Julian Fuchs (16), Pia Christin Huber (17), Christoph Hummler (18), Manuel Hummler (20), Paul Kirschner (19), Eva Kreil (17), Modar Abo Naser (18), Johanna Schmidt (15), Hans Steinbach (16) und Deyar Tawfik (19).

 

Wahlbekanntgabe und 20-Jahr-Feier

Neben der Wahlbekanntgabe gab es noch einen weiteren Grund zu feiern: Das Jugendparlament existiert seit 20 Jahren. Stadtrat Markus Käser, der bei der Gründung des Jugendparlaments Stadtjugendpfleger war, erinnerte sich. Damals habe man sich Baden-Württemberg zum Vorbild genommen, wo Jugendparlamente in jedem Ort Vorschrift sind. Ziel war aber, ein „richtiges, vernünftiges Jugendparlament“ zu gründen. Und das ist auch gelungen: Laut Käser ist es aus der Pfaffenhofener Stadtpolitik nicht mehr wegzudenken und hat Pfaffenhofen nachhaltig geprägt. Die Skatehalle und den Rufbus „Linie Nacht“ gäbe es nicht ohne das Jugendparlament und auch der für 2019 geplante Dirtpark wurde vom Jugendparlament initiiert. Käser wünschte den neuen Parlamentariern viel Erfolg für die nächsten zwei Jahre.

Mit 26 Kandidaten ließen sich dieses Jahr besonders viele Jugendliche und junge Erwachsene zur Wahl aufstellen. Wer nicht gewählt wurde kann aber trotzdem die Möglichkeiten wahrnehmen, die das Jugendparlament bietet: Jeder kann sich engagieren, Anträge einbringen und mitreden.

„Die Arbeit des Jugendparlaments fängt gerade erst an“, fasste Stadler zusammen. Am 16. Januar 2019 findet bereits die erste konstituierende Sitzung statt, bei der die alten Jugendparlamentarier vom Bürgermeister verabschiedet und die neuen willkommen geheißen werden.

 

Das Jugendparlament

Alle zwischen 14 und 21 Jahren, die in Pfaffenhofen wohnen oder hier zur Schule gehen, konnten wählen. Es wurden insgesamt fast 600 Stimmzettel abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von ca. 22%.

Dass Jugendliche in ihrer Stadt mitwirken und sich aktiv beteiligen können, ist eine wichtige Sache. Zu den Aufgaben des Jugendparlaments gehören unter anderem die Verwaltung des jährlichen Etats von 2.000 Euro, die Beratung des Stadtrates bei Angelegenheiten, die Jugendliche betreffen, und vor allem die Vertretung der Interessen Jugendlicher. Dazu treffen sich die Jugendparlamentsmitglieder zu regelmäßigen Sitzungen, gehen einmal jährlich auf ein Klausurwochenende, sprechen mit dem Bürgermeister, Stadtratsvertretern und Verwaltung.

Welche Anliegen der Jugend in Pfaffenhofen sie unterstützen wollen, das entscheiden die Jugendparlamentarier*innen natürlich selbst – ganz demokratisch eben. Durch das Einbringen von Vorschlägen in den Stadtrat bzw. die Stadtverwaltung oder auch durch eigene Aktivitäten und Projekte gestaltet das Jugendparlament das Pfaffenhofener Gemeinwesen aktiv mit.

Beispiele für Projekte des Jugendparlaments:

  • Rufbus
  • Skatehalle
  • Graffiti-Wände
  • Bandproberäume
  • Fördergeldvergabe Nachhaltigkeitspreis
  • Dirt Park, und vieles mehr

 

Ausführliche Informationen zum Jugendparlament Pfaffenhofen finden Sie auf deren Homepage unter www.jugendparlament-paf.de

Weitere Infos im Utopia, Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen und per Mail über briefkasten@jugendparlament-paf.de

 

Der Leiter der Stadtjugendpflege, Matthias Stadler, hat im Interview mit Radio Ilmwelle vom Jugendparlament und den anstehenden Wahlen erzählt. Hier können Sie den Beitrag nochmal anhören:

 

 Das waren die Kandidaten:

 

 

Neues Jugendparlament Pfaffenhofen 2015

Mit einer konstituierende Sitzung im altehrwürdigen Rathaussaal zu Pfaffenhofen, bei der gleichzeitig das alte Jugendparlament verabschiedet wurde, bekamen die 15 Jungparlamentarier vom Ersten Bürgermeister Thomas Herker ihre Ernennungsurkunden.

Jugendparlament Pfaffenhofen 2012 .:. Wahlbekanntgabe-Video .:. Die frisch Gewählten!

Die Wahlen fürs nächste Pfaffenhofener Jugendparlament sind vorbei: hier sind die 15 Wahlsieger! Präsentiert von der Stadtjugendpflege gibt es hier alle neuen Jugendparlamentarier zu sehen!

Bildergalerie

Vielen Dank für Ihr Feedback!