Pfaffenhofen

Mehr (Haupt)Platz. Die Erweiterung der Fußgängerzone 2018

Mehr Aufenthalt, weniger Verkehr

Seit Anfang August tut sich etwas auf dem Hauptplatz: Durch einige bauliche Umgestaltungen wurde zunächst die bestehende Fußgängerzone erweitert und anschließend wird jetzt durch Sitzgelegenheiten und Bäume ein Ort geschaffen, der noch stärker als bisher zum Flanieren und Verweilen einlädt.

Die neue Fußgängerzone wurde durch Poller von der Fahrbahn abgegrenzt. Die dadurch entstandenen Flächen erhalten durch die Pflanzung einer Baumreihe hinter der Bushaltestelle gegenüber dem Landratsamt mehr Aufenthaltsqualität. Außerdem werden zusätzliche Sitzgelegenheiten geschaffen.

Dazu wurden und werden folgende Maßnahmen umgesetzt:

Ausdehnung der Fußgängerzone auf der Südseite des Hauptplatzes bis etwa in Höhe des Kaufhauses K&L Ruppert sowie auf die Sonnenstraße

Abgrenzung der Fußgängerzone durch Poller

Pflanzung einer Baumreihe hinter der Bushaltestelle (gegenüber dem Landratsamt)

Schaffung zusätzlicher Sitzgelegenheiten

 

Parken vor Ort

Selbstverständlich bietet der Hauptplatz weiterhin die Möglichkeit zum Parken. So bleiben die Stellplätze im Bereich Tabak Breitner und des Oberen Hauptplatzes unverändert bestehen. Auf dem Unteren Hauptplatz ändert sich folgendes:

Verschiebung der Parkreihe weg vom direkt angrenzenden Spielplatz und den Platanen, um mehr Abstand zu gewinnen
 Erweiterung des Parkbereichs entlang des Marienbrunnens zur Kompensation entfallener Stellplätze

Somit wird knapp die Hälfte der in der neuen Fußgängerzone entfallenen Stellplätze kompensiert. Die Zufahrt für Anlieger und Lieferverkehr im Bereich des südlichen Hauptplatzes (zwischen Bäckerei Wiesender und Jungbräu) erfolgt zukünftig über die Auenstraße/Sonnenstraße, vergleichbar mit der Zufahrt „Weilhammer Klamm“. Lieferverkehr ist dann in der Regel zwischen 7 Uhr und 10 Uhr erlaubt.  

Die Bauarbeiten haben Anfang August mit dem Setzen der Poller und der geschilderten Anpassung der Parksituation begonnen. Zur Pflanzzeit im Herbst folgen dann innerhalb von ca. einer Woche das Pflanzen der Baumreihe südlich der Bushaltestelle und die Lieferung der neu bestellten Rundbänke, die gleichzeitig als Pflanzgefäße dienen werden.

 

 

Als Maßnahme zur Verkehrslenkung wurde ein neues Parkraumkonzept eingeführt, denn auch die Parkplatzsuche verursacht vermeidbare Fahrten. Stellplätze innerhalb des Altstadtrings sind jetzt teurer, außen herum werden günstigere oder kostenfreie Parkmöglichkeiten angeboten. Auch das Parkhaus und die Tiefgarage sind günstiger als das Parken direkt am Hauptplatz. Näheres zu diesen Neuerungen und zu dem neu eingeführten Handy-Parken finden Sie hier. Einen Plan der einzelnen Parkmöglichkeiten und Informationen zum Parken in Pfaffenhofen gibt es auf der Seite "Parken und Shoppen" oder im Downloadbereich dieser Seite.

 

Weitere Maßnahmen zur Umsetzung des Verkehrsentwicklungsplans bzw. zur Verringerung und Verlagerung des Durchgangsverkehrs wurden im August realisiert. Dazu gehörten die Einbahnstraßenregelungen der Spitalstraße und der Türltorstraße (ab Weihererstraße) sowie die Sperrung der Schlachthofstraße für den Durchgangsverkehr.

 

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für punktuelle Beeinträchtigungen während der Umgestaltungsphasen und freut sich auf die weitere Steigerung der Attraktivität der Innenstadt.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.pfaffenhofen.de/verkehrskonzept

 

Mehr (Haupt)Platz. Die Erweiterung der Fußgängerzone 2018

PAFundDU-Film "Mehr (Haupt)Platz. Die Erweiterung der Fußgängerzone 2018"

Vielen Dank für Ihr Feedback!