Pfaffenhofen

Graffiti-Ausstellung: Andreas „Care“ Dill bringt Streetart in die Städtische Galerie

Andreas "Care" Dill: Bunterführung (Ausschnitt)

Graffiti in der Städtischen Galerie! Die farbintensiven Bilder von Andreas „Care“ Dill kennen die meisten, die den einen oder anderen Blick auf die legal besprühten Wände in Pfaffenhofen werfen. In der Reihe „Pfaffenhofen präsentiert“ stellt im November der Pfaffenhofener Sprayer „Care“ alias Andreas Dill in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung aus.

Der Sprayer präsentiert auf Einladung der Stadt Pfaffenhofen seine erste Einzelausstellung mit dem Titel „Who CAREs“. Die Vernissage findet am Freitag, 9. November um 19.30 Uhr in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung statt, musikalisch umrahmt von DJ Cameltoe. Anschließend ist die Ausstellung vom 10. November bis zum 2. Dezember zu sehen. Der Künstler wird sowohl bei der Vernissage als auch am Samstag, 10. November und am Sonntag, 18. November persönlich anwesend sein.

Seit Jahren ist Dill mit seinen charakteristischen Comic-Figuren und immer wieder auch mit großformatigen Schriftzügen im öffentlichen Raum präsent. Für die Ausstellung in der Städtischen Galerie hat der Künstler ein eigenes Konzept für die Räumlichkeiten entwickelt: Seine großen, mit Sprühdose gemalten Motive bringt er auf Bildträger auf, die collageartig aus unterschiedlichsten Materialien bestehen. Ziel ist es, die Graffiti-Bilder aus dem öffentlichen Raum mit ihrer ganz eigenen Wirkung möglichst unverfälscht in die Galerie zu bringen.

Andreas Dill ist als Sprayer seit Jahren in Pfaffenhofen aktiv und immer wieder an Graffiti-Aktionen beteiligt. Für die Stadtjugendpflege bietet er Graffiti-Workshops an und begleitet größere Graffiti-Projekte, wie zuletzt die Aktion „Bunterwasserparadies“ am Jugendzentrum Atlantis im Juli 2018. Darüber hinaus ist er Mieter des Kreativquartiers Pfaffenhofen, in dem sich seit 2012 sein Atelier befindet.

Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie sind: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Autor: Kulturamt Pfaffenhofen

Bitte klicken Sie hier, um den vollständigen Beitrag bei PAFundDU zu öffnen.

Vielen Dank für Ihr Feedback!