Pfaffenhofen

Theaterspielkreis im Premierenfieber: Los geht’s beim „Brandner Kaspar“!

Probenfoto "Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies"

Die Spannung steigt, Lampenfieber breitet sich aus: Am Samstagabend, 16. Juni steht die Premiere von „Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies“ auf dem Kalender. Die intensive Probezeit ist vorbei, die Wettervorhersagen sind sehr gut, und so sollte der großen Freilichtaufführung auf der Festspielbühne vor dem Haus der Begegnung nichts mehr im Wege stehen.

Autofahrer müssen an allen Aufführungsterminen mit Sperrungen und Behinderungen in der Innenstadt rechnen: Jeweils von 19.40 bis 24 Uhr wird die Durchfahrt am Hauptplatz gesperrt. Außerdem sind dann die Scheyerer Straße ab der Auenstraße, der Kirchenvorplatz, der gesamte Obere Hauptplatz und der Hofberg für den Verkehr gesperrt. In der Scheyerer Straße werden vier Behinderten-Parkplätze ausgewiesen.

Der Theaterspielkreis Pfaffenhofen führt das bekannteste Stück des Pfaffenhofener Schriftstellers Joseph Maria Lutz in Kooperation mit der Stadt und in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Falco Blome als Höhepunkt der Paradiesspiele 2018 auf. Die Premiere ist bereits ausverkauft. Für die acht weiteren Vorstellungen an den folgenden Wochenenden gibt es noch Karten.

Bei dieser Inszenierung arbeitet der Theaterspielkreis mit Profis zusammen. Neben dem aus Pfaffenhofen stammenden Regisseur Falco Blome sind es auch die professionellen Schauspieler, die dem Stück eine ganz eigene Qualität geben. Den Boanlkramer spielt Adelheid Bräu, Nik Neureiter übernimmt die Titelrolle, den Brandner Kaspar, und Katrin Wunderlich ist in der Doppelrolle als Sennerin und Brandnerin zu sehen. Alle drei Schauspieler waren am Stadttheater Ingolstadt engagiert.

Als Bühnenbildner wird der Lichtkünstler Markus Jordan dem Stück die besondere Stimmung verleihen. Die musikalische Gestaltung übernehmen Musiker der Stadtkapelle. Der Theaterspielkreis ist für die Besetzung der weiteren Rollen verantwortlich und leitet die komplette Produktion. Insgesamt sind hier rund 50 ehrenamtliche Mitglieder des Theaterspielkreises auf und hinter der Bühne im Einsatz.

Nach der Premiere am 16. Juni sind acht weitere Aufführungen geplant: am Freitag, 22. Juni, Samstag, 23. Juni, Samstag, 30. Juni, Sonntag, 1. Juli, Freitag, 6. Juli, Sonntag, 8. Juli, Freitag, 13. Juli und Samstag, 14. Juli. Ausweichtermine bei schlechter Witterung sind Freitag, 20. Juli, Samstag, 21. Juli und Samstag, 28. Juli.

Der Eintritt kostet je nach Platzkategorie 17, 22 oder 25 Euro (ermäßigt 13 Euro). Karten gibt es bei den Vorverkaufsstellen Pfaffenhofener Kurier und Elektro Steib sowie online bei www.okticket.de. Weitere Informationen im Internet unter www.theaterspielkreis.de oder www.pfaffenhofen.de/brandnerkaspar.

Autor: Kulturamt Pfaffenhofen

Bitte klicken Sie hier, um den vollständigen Beitrag bei PAFundDU zu öffnen.

Vielen Dank für Ihr Feedback!